LoH | Server Regelwerk

  • Hier findest du das Regelwerk von unserem SA:MP Reallife Server.

    Dieses beinhaltet die Verhaltensregeln auf unserem Server und sind stets einzuhalten! Verstöße können bis zum Spielausschluss unseres Server führen!


    Wichtig:
    Das Regelwerk kann jederzeit geändert werden.

    Stand: 28.11.2018



    §1 - Allgemeines

    • 1.1. Mit dem Betreten unserer Plattformen stimmst du der Einhaltung dieses Regelwerks zu.
    • 1.2. Alle ausgeführten Tätigkeiten auf unserer Plattform werden gespeichert und können von der Administration jederzeit eingesehen und verarbeitet werden.
    • 1.3. Alle hier aufgelisteten Sanktionen sind Empfehlungen. Spieler, die wiederholt gegen Regeln verstoßen, können härter sanktioniert werden.
    • 1.4. Das Server-Regelwerk gilt für jeden Spieler, unabhängig von Werten wie Level, Status oder Beliebtheit.
    • 1.5. Unwissenheit schützt vor Sanktionen nicht.
    • 1.6. Das Ausnutzen von Lücken im Regelwerk kann ebenfalls sanktioniert werden.
    • 1.7. Sollte man einen Regelverstoß feststellen, gibt es die Möglichkeit, eine Beschwerde im Forum einzureichen.
    • 1.8. Verwarnungen können 3 Monate nach Erhalt der letzten Verwarnung entfernt werden. Alle 3 Monate lässt sich eine Verwarnung entfernen
    • 1.9. Das Abwerben jeglicher Art ist grundsätzlich verboten und wird mit einem sofortigen Ban von unseren Plattformen bestraft.
    • 1.10. Beleidigungen jeder Art sind zu unterlassen. Ausnahmen gibt es in Form von Roleplay Aktionen.


    §2 - Accounts

    • 2.1. Alle Accounts sind und bleiben Eigentum von Life of House.
    • 2.2. Jeder Spieler ist für seinen Account und dessen Sicherung durch die Festlegung eines sicheren Passworts selbst verantwortlich.
    • 2.3. Das versuchte Eindringen in fremde Accounts ist verboten und wird protokolliert.
    • 2.4. Die Weitergabe der Accountdaten an Dritte ist untersagt (auch genannt Accountsharing). Dies gilt ebenso für Fälle, in denen der Accountbesitzer sich einloggt und Freunde, Geschwister oder andere Dritte spielen lässt.
    • 2.5. Das Verwenden von sogenannten Proxies zur Verschleierung seiner Identität ist verboten.
    • 2.6. Virtuelle Gegenstände dürfen nicht gegen andere reale oder virtuelle Währungen verkauft werden.
    • 2.7. Identitätsdiebstahl ist verboten.


    §3 - Vertragsbruch / Betrug

    • 3.1. Die Accountnamen der Beteiligten müssen zu sehen sein.
    • 3.2. Der Vertragspartner muss dem Vertrag eindeutig erkennbar zugestimmt haben.
    • 3.3. Beide Spieler müssen den Vertrag freiwillig eingegangen sein, ein Vertrag darf nicht als Druckmittel (Erpressung) verwendet werden.
    • 3.4. Der Vertrag muss schriftlich auf dem Server erstellt werden (dreiste Betrüger werden dennoch sanktioniert).
    • 3.5. Ein Vertrag kann schriftlich annulliert werden, sofern beide Vertragspartner zustimmen (ausreichende Beweise müssen vorhanden sein).
    • 3.6. Die Nichteinhaltung eines Vertrages wird sanktioniert.
    • 3.7. Bei Krediten darf der Zinssatz nicht mehr als 20 Prozent des eigentlichen Wertes überschreiten.
    • 3.8. Als Dritter ist es nicht gestattet, ein vertraglich gebundenes Haus oder Business zu kaufen.
    • 3.9. Es können nur Schäden erstattet werden, wenn der Vertragspartner über die jeweiligen Werte verfügt.
    • 3.10. Ein Vertrag gilt als erfüllt, wenn beide Parteien die vereinbarte Leistung vollständig vollbracht haben.
    • 3.11. Die maximale Laufzeit eines Vertrages beträgt einen Monat.


    §4 - Modifiaktionen

    • 4.1 Alle Arten von Modifikationen, welche dem Spieler einen unfairen Vorteil verschaffen, sind verboten.
    • 4.2. Alle Arten von herkömmlichen Cheats, Speedhack, Aimbot, Wallhack, Teleporthack, Healhack usw.
    • 4.3. Verwendung des Joypads im Kampf.
    • 4.4. Sampfuncs und alle Modifikationen, die Sampfuncs benötigen (z.B. AntiAim.cs).
    • 4.5. Stark auffällige Farben und Veränderungen, die es ermöglichen, ein Icon aus größerer Distanz schneller und leichter wahrzunehmen, sind ebenfalls verboten.


    §5 - Bugs / Programmierfehler
    Ein Bug ist eine Schwachstelle beziehungsweise ein Programmierfehler in der Server-Software selbst.

    • 5.1. Die Ausnutzung von Bugs ist verboten z.b. sich durch Bugs vorteile zu verschaffen.
    • 5.2. Die Administration muss über alle gefundenen Bugs informiert werden (mit Ausnahme von Bugs des Spiels selbst, zum Beispiel der sogenannte C-Bug).
    • 5.3. Es spielt keine Rolle, ob ein Bug mit Absicht oder nicht ausgenutzt wurde.
    • 5.4. Das Nutzen von Bugs in Beschwerden wird nur bestraft, wenn jemand dadurch einen Nachteil/Vorteil hatte.
    • 5.5. Wird unmittelbar nach einem Schuss aus der Hocke erneut geschossen, handelt es sich nicht um C-Bug.


    §6 - Deathmatch

    • 6.1. Zivilisten ist es untersagt Deathmatch zu betreiben, außer es dient zur Selbstverteidigung.
    • 6.2. Deathmatch auf Dienstleistende ist explizit verboten. Dazu zählt auch jegliches Stören von Dienstleistern wie beispielsweise mehrmaliges Rammen oder Herausziehen aus dem Dienstfahrzeug.
    • 6.3. Mitglieder der Hitman-Agency dürfen Auftragsmorde ausführen. Dienstleistende dürfen auch getötet werden.
    • 6.4. Deathmatch in No-DM-Zonen auf der Karte rot ist verboten. Spieler in NO-DM-Zonen dürfen außerdem nicht entführt werden (Der Tunnel unter der Stadthalle zählt nicht zur No-DM-Zone.).
    • 6.5. Flüchtet ein Spieler in eine dieser Zonen, ist weiterer Beschuss gestattet Beweis muss vorhanden sein.
    • 6.6. Es ist verboten, Spieler anzugreifen, die unter Anti-Spawnkill-Schutz stehen, ausgenommen der Spieler mit Anti-Spawnkill-Schutz greift zuerst an.
    • 6.7. Alle Administratoren im Dienst (roter Name) dürfen nicht angegriffen werden.
    • 6.8 .Das Stören von Events in jeglicher Art und Weise (bei bestimmten Events kann Deathmatch erlaubt werden) ist verboten.
    • 6.9. Mitglieder einer Fraktion dürfen anderen Mitgliedern ihrer eigenen Fraktion helfen.
    • 6.10. Beim Schlagen mit Fäusten handelt es sich erst nach mindestens 3 Schlägen um Deathmatch (es sei denn die Person stirbt dadurch).

    Folgende Arten von Deathmatch sind gestattet:

    • 6.11. Unmittelbare Selbstverteidigung Beweise müssen vorliegen.
    • 6.12. Gangs und Mafien dürfen sich untereinander bekriegen.
    • 6.13. Beamte dürfen gegenüber allen Spielern, die nach Beamtenregelwerk straffällig werden, die notwendige Gewalt ausüben.
    • 6.14. Wird ein eigenes Fahrzeug gestohlen, darf man es mit Gewalt zurückholen. Beweise sind ggf. notwendig.
    • 6.15. Beschuss von Personen, die eine potentielle Gefahr darstellen, während man eine Bank ausraubt ist erlaubt.

    §7 - Unrealistisches Verhalten

    Jegliche Arten von unrealistischem Verhalten sind untersagt. Dazu zählen:

    • 7.1. Offline-, Escape-, Desktop-, Interior- und Selbstmordflucht, um einer unangenehmen Situation zu entgehen.
    • 7.2. Das Betreten eines Gebäudes welches abgeschlossen werden kann, ist während eines aktiven Kampfes ist untersagt.
    • 7.3. Absichtliches An- oder Überfahren von Spielern außerhalb eines Fahrzeuges.
    • 7.4. Totparken (Töten eines Spielers, indem man mit einem Fahrzeug auf ihm steht).
    • 7.5. Rotorkills (Töten von Spielern mit den Rotoren eines Helikopters). Auch offensichtliche Versuche können sanktioniert werden.
    • 7.6. Terroranschläge, welche zu sinnlosem Deathmatch gezählt werden können.
    • 7.7. Carsurfing-DM (Deathmatch auf einem fahrenden Fahrzeug / Motorrad).
    • 7.8. Sinnloses Verschieben von Fahrzeugen.
    • 7.9.Ausnutzen von Fraktionsrechten.
    • 7.10. Es ist verboten, Spieler durch Befehle wie /pay oder /scheine aufzudecken, wenn der Name des Spielers normalerweise nicht sichtbar ist.
    • 7.11. Automatische Keybinder, welche einen unfairen Vorteil verschaffen.
    • 7.12. Das Ausnutzen von Administrativ erstellter Pickups (Armour, Waffen, usw.).


    §8 - Fraktionen und Gangfights

    Ein Gangfight-Gebiet ist auf der Karte markiert, bei einem aktiven Gangfight blinkt das Gebiet auf der Karte

    • 8.1. Unbeteiligte Spieler dürfen Gangfights (Kämpfe um ein solches Gebiet) nicht stören.
    • 8.2. Dies gilt auch für Mitglieder der Hitman-Agency und für Beamte.
    • 8.3. Beim Eintritt in einen laufenden Gangfight müssen Verfolgungen daher abgebrochen werden.
    • 8.4. Während eines Gangfights dürfen Spieler einer dazugehörigen Fraktion, in ihrer Basis nicht verhaftet werden.
    • 8.5. Spaß-Gangfights mit der Absicht das Gebiet zu halten sind verboten.
    • 8.6. Gangfights welche aus dem Zweck geführt werden ein Gebiet an eine andere Fraktion zu übergeben, sind ebenfalls verboten.



    Mit freundlichen Grüßen,

    Eure LoH-Community.

  • AroX

    Hat den Titel des Themas von „LoH | Server Regelwerk [Noch in Arbeit]“ zu „LoH | Server Regelwerk“ geändert.